Werkeltag am 15.10.2016

Erschienen am 15. Oktober 2016 in Allgemein

Philipp

Philipp

 

-Bericht des Fördervereins-

Am 15.10.2016 war es wieder soweit: Nachdem im Frühjahr bereits ein Werkeltag statt fand, um das Gelände rund um`s Jugendheim in der Ladenburger Straße für den Sommer nutzbar zu machen und auf Vordermann zu bringen, so wurde jetzt „gewerkelt“ um das Gelände „winterfest“ zu machen.

Die Anschaffung des neuen Mähers hat sich über das Jahr hinweg deutlich ausgezahlt. Der starke Bewuchs durch die Brombeeren konnte eingedämmt werden, sodass nun auch der untere Teil der Wiese deutlich besser durch die Kinder und Jugendlichen genutzt werden konnte. Aber auch der obere Teil erscheint viel aufgeräumter. Das Feuerholz liegt nun nicht mehr inmitten der Wiese sondern hat in seinem neuen Holzunterstand am Rande einen perfekten Platz gefunden.

Am letzten Samstag trafen sich also wieder die Mitglieder der Fördervereins, Ehemalige und einige kleine Helfer um ihre Arbeitskraft zur Verfügung zu stellen. So konnte beispielsweise die Brombeerhecke des Nachbargrundstückes am weiteren Bewuchs gehindert werden. Aber auch die Büsche und Pflanzen am unteren Eingangsbereich hin zur Rheinstraße konnten zurückgeschnitten werden, sodass dieser Bereich nun wieder viel lichter und freundlicher erscheint. Viel Arbeit kostete es auch, den heruntergebrochenen Ast einer der Bäume mitten auf der Wiese zu zerkleinern und entsprechend zu entsorgen, damit für die spielenden Kinder keine Gefahr mehr besteht.

Weiterhin konnten der Gehweg in der Rheinstraße gesäubert und der Bewuchs des Grünstreifens zurückgeschnitten werden. Im Bereich direkt am Jugendheim wurden die Baumstümpfe von den leider gefällten Birken bearbeitet und zum Teil entfernt. Ebenfalls konnte der Außenbereich komplett von Unkraut befreit werden und endlich konnte auch den Vorgarten auf Vordermann gebracht werden.

Es hat sich wieder mal gezeigt, dass viele Hände auch in der Lage sind etliches zu schaffen – natürlich auch mit der Hilfe der entsprechenden technischen Geräte. Dabei gilt nochmals ein herzliches Dankeschön Peter Rufer, der kostengünstig Werkzeug zur Verfügung gestellt hat. Durch den starken Einsatz ist das Gelände nun wieder auf Vordermann gebracht, sodass bei der bevorstehenden Übergabe am 23.10.2016 einem schönen Tag nichts im Wege stehen sollte.

An dieser Stelle soll noch darauf hingewiesen werden, dass die Zeit nach der Übergabe eine ideale Gelegenheit zum Schnuppern in den Truppstunden bietet. Teilweise werden sich die Zeiten der einzelnen Gruppenstunden sowie die Gruppenzusammensetzung verändern, sodass neue Gesichter immer gerne willkommen sind. Wir freuen uns, euch bald in den Truppstunden begrüßen zu dürfen.

 

img_2016-10-15-14-50-24

unsere Wiese (unterer Teil)

unsere Wiese (unterer Teil)

Comments are closed.