Mit Riesenerfolg Äpfel gepflückt

Erschienen am 30. September 2001 in Berichte

Webmaster

Webmaster

 

Wir Pfadfinder trafen uns am Samstag, den 29.9.01 um 9 Uhr am Jugendheim (Leutershausen). Nachdem alle eingetroffen, alle Vorbereitungen getroffen waren, fuhren 20 Pfadfinder (angefangen von unseren Jüngsten mit 8 Jahren, den Wölflingen, bis zu den Ältesten mit 30 Jahren, den Leitern) mit privaten PKW’s und einem Pritschenwagen Richtung Weinheim. Als wir an unserem Bestimmungsort angekommen waren, trugen wir die Kisten und Tonnen auf das Grundstück von Familie Brand. Bei Ihnen möchten wir uns an dieser Stelle auch nochmals bedanken.

Voll erstaunen schauten wir auf die Apfelbäume und stellten fest, dass diese im Vergleich zum letzten Jahr prall gefüllt mit Äpfeln waren. Also gingen wir nach eingehender Einweisung, welche Äpfel aufzusammeln seien und welche man besser liegen lassen sollte, gemeinsam an die Arbeit.
Ab diesem Zeitpunkt konnte man sehen, wie die ersten Affen auf die Bäume stiegen und an den Baumästen rüttelten, damit möglichst viele Früchte auf die Erde fielen. Diese wurden wiederum von anderern sofort aufgesammelt.
Nach der ersten Stunde war klar: „Unser Verstauraum reicht nicht.“ Also wurde sofort Hilfe organisiert – in Person von Bernhard Tosch. Er schnappte sich unseren Anhänger aus dem Jugendheim und fuhr ihn ebenfalls auf das Grundstück in Weinheim. Ab jetzt galt die Anweisung: „Die Äpfel grad so in den Hänger kippen.“
So weit, so gut.
Als die Uhr 12.00 Uhr schlug, waren die Apfelbäume abgeerntet und wir hatten nun auch keine Lust mehr, zudem wollte der Bauch auch Nachschub haben. Wir fuhren mit all unseren Gefährten nach Leutershausen zurück. Dort vesperten wir ausgiebig und verabschiedeten uns von dem größten Teil.
Der Übrigen fuhren mit unserer Apfelernte nach Lützelsachsen, um diese abzugeben.
Dort brachten unsere Äpfel 1018 kg auf die Wage, was umgerechnet so 600 Liter Apfelsaft bedeutet.
Vielen Dank euch allen nochmals, diese Menge wird wohl einige Zeit für uns alle reichen.

Comments are closed.

error: Content is protected