Pfadfinder pflanzen Linde zu Ehren von Jörg Boulanger

Erschienen am 27. November 2020 in Allgemein

Philipp

 

— Bericht des Vorstandes —

Bei den Pfadfindern in Leutershausen gibt es trotz der Krise viel Bewegung. Aus aktuellem Anlass dürfen zwar keine Truppstunden im Jugendheim oder auf der Wiese stattfinden, je nach Altersstufe finden aber Online-Truppstunden statt. „Mit Spielen wie ‚Ich-packe-meinen-Koffer‘ oder ‚Wer-bin-ich?‘ bleiben die kleinen und großen Pfadfinder in Kontakt“, so Joscha Brand, Vorstand der Pfadfinder in Leutershausen. Aber neben den digitalen Truppstunden hat sich in den letzten Wochen auch im Jugendheim einiges getan. Die Pfadfinder sind nun Besitzer einer neuen Küche. Die alte Küche sei so alt wie das Haus selbst und habe inzwischen ausgedient, berichtet der Stammesvorstand lachend. Das Pfadfinderheim wurde 1978 von den Pfadfindern eigenständig erbaut. Die neue Küche ermöglicht eine noch bessere Jugendarbeit. Durch die große Arbeitsfläche kann in der Küche viel geschnibbelt werden, was sich bei den beliebten Kochduellen bezahlt macht. Dadurch, dass die Küche über zwei neue Backöfen verfügt, steht auch dem Weihnachtsgebäck oder Pizzen nichts mehr entgegen. Man merkt Joscha Brand an, dass er sich an viele schöne Koch- und Backsituationen mit den Pfadfinderkindern erinnert und er sich auf weitere in der neuen Küche freut. Der Pfadfindervorstand betont zudem, dass die neue Küche durch den Förderverein Jugendförderung St. Johannes Leutershausen realisiert werden konnte, der der Träger des Hauses ist.

Die Küche ist jedoch nicht die einzige Neuerung am Pfadfinderheim. Dem ein oder anderem Bürger ist möglicherweise aufgefallen, dass sich seit November dieses Jahrs eine Linde auf der Pfadfinderwiese befindet. 3 Meter groß und gespendet aus dem Nachlass von Jörg Boulanger. Vor 2 Jahren (am 14.08.2018) verstarb Jörg Boulanger, welcher in seinem letzten Willen die Pfadfinder bedachte. Jörg Boulanger war selbst jahrelang bei den Pfadfindern aktiv, unter anderem als langjähriger Vorsitzender des Fördervereins der Pfadfinder Leutershausen und ihnen bis zu seinem Tod verbunden. Er war in Leutershausen und der Region durch seine Tätigkeiten als Gemeinderat, CDU-Fraktionsvorsitzender und Gründungsmitglied des Partnerschaftsvereins sehr bekannt. In Gedenken an ihn und als Dank für seine Unterstützung ist ihm diese Linde gewidmet.
Das Pflanzloch wurde von den Pfadfindern per Spaten ausgehoben – entsprechend coronakonform im Schichtbetrieb und Zweierteams.
Darüber hinaus verdanken die Pfadfinder Herr Boulanger einen neuen, sichereren Anhänger. Dieser ist nun gebremst und kann auch von den aktuellen Leitern mit der neuen Führerscheinklasse gezogen werden. Somit steht den nächsten Freizeiten, bei denen immer sehr viel Material transportiert werden muss, nichts mehr im Wege. Auch die Boote für das beliebte Kanuwandern sollten damit transportiert werden können.

Ganz getreu nach dem Motto des Gründers der Pfadfinder, Lord Robert Baden-Powell, „schaut auf die helle Seite der Dinge anstatt auf die dunkle“ geben die Pfadfinder nicht auf und fiebern schon auf die Zeiten nach den coronabedingten Beschränkungen hin. Zudem freuen sich die Leiter über Unterstützung innerhalb der Leiterrunde. Eine neue Leiterin, Elisa, unterstützt die Wölflingsstufe.
Abschließend gebe es noch einen weiteren Lichtblick, so Joscha Brand. Auch in diesem Jahr bringen die Pfadfinder das Friedenslicht nach Leutershausen. In welcher Form und wie dies verteilt wird, kann derzeit noch nicht gesagt werden, die Pfadfinder informieren jedoch rechtzeitig darüber.

Comments are closed.

error: Content is protected