Jufis bei den Neandertalern

Erschienen am 3. April 2019 in Berichte

Philipp

Philipp

 

— Bericht der Jufis —

Am 22.03.2019 starteten wir, die Jufis, um 17 Uhr in Leutershausen zu unserem Hüttenwochenende – Ziel war Kirschbaumwasen im Schwarzwald. Nach drei langen Zugfahrstunden und ein paar Metern zu Fuß waren wir endlich an der Hütte angekommen. Hier ging es direkt ins steinzeitliche Abendessen mit anschließender Abendrunde über. Aufgrund der der späten Stunde freuten wir uns aber auch alle auf’s Bett.

Am nächsten Morgen wurden wir von lauten Neandertalern geweckt („Uga, Uga, Uga…“, übersetzt: „Wach auf, wach auf, wach auf…“). Um für den herausfordernden Tag gut vorbereitet und körperlich fit zu sein, gab es eine Gymnastikmorgenrunde, welche von uns Kindern vorbereitet wurde. Daran anschließend wurden wir mit dem Thema Steinzeit vertraut gemacht, beginnend mit der Sprache. Begriffe wie „Ugaaa“ = Ja und „Uga“ = Nein haben wir schnell gelernt. Gegessen wurde immer ohne Teller und Besteck – bei den Mahlzeiten hatten wir jeweils nur ein Holzstäbchen und ein Brettchen als Hilfsmittel. Nachdem wir ausgiebig gefrühstückt hatten, begaben wir uns auf die Wanderung („über Stock und Stein“) zur Mammutwiese. Die passende Steinzeitbekleidung durfte natürlich nicht fehlen.

Auf der Wiese angekommen mussten wir mehrere Mammuts jagen, um diese anschließend in Form von Würstchen auf dem Feuer zu grillen. Nachdem wir wieder in unserer Höhle angekommen waren, legten wir uns erschöpft schlafen.

Am nächsten Morgen durften wir noch unsere Höhle aufräumen, bevor es wieder auf den Weg nach Hause ging. Zwischendurch picknickten wir noch auf dem Karlsruher Hauptbahnhof.

Wir hatten ein rundum schönes gemeinsames Wochenende und freuen uns bereits jetzt auf die nächste Aktion.

Comments are closed.

error: Content is protected